Angebotspreis Definition: Mittel der Preisgestaltung

Angebotspreis – Der Angebotspreis, auch als Offertpreis bezeichnet, ist ein Mittel der Preisgestaltung, der bei der Anbahnung einer Geschäftsbeziehung verwendet wird. Produkte oder Dienstleistungen werden zu Beginn zu einem relativ geringen Preis angeboten, der aber in späteren Verhandlungen noch Spielraum zu Preisanpassungen bietet. Der Offertpreis liegt in der Regel über dem Verkaufspreis, der tatsächlich erzielbar ist. Das liegt daran, dass im Angebotspreis oft auch zusätzliche Elemente integriert sind – wie Skonto oder Rabatte – die dem Anbieter gegenüber dem Kunden einen Spielraum in der weiteren Preisgestaltung bieten sollen.

Lesen Sie hier mehr zum Thema Kaufpreissammlung , Immobilie und Grundstück.

Angebotspreis in kurz

Hier finden Sie nochmal alles wichtige zum Angebotspreis:

  • auch als Offertpreis bezeichnet
  • vom Anbieter geforderter Preis für angebotene Güter
  • Mittel der Preisgestaltung bei Anbahnung einer Geschäftsbeziehung
  • liegt meist über dem Verkaufspreis

Immobilien Wiki

700+ Fachbegriffe für Immobilien Einsteiger! Lernen, Wissen aufbauen, erste Wohnung kaufen, der erste Schritte zum Immobilien Investor. Alle Fachbegriffe und Definitionen finden Sie jetzt im Immobilien-Erfahrung.de Immobilien Wiki.